Raupen

Experimentieren in der 4. Klasse Berg

In der 4. Klasse des Schulhauses Berg wurden im Rahmen des MuU Unterrichtes verschiedene spannende Experimente durchgeführt.
Bei unserem ersten EXPERIMENT haben wir zuerst Rotkohl geschnitten, das brannte ein bisschen in den Augen danach haben wir ihn mit Wasser gekocht. Das Wasser hat sich blau verfärbt. Wir haben den Rotkohlsaft mit Mineralwasser gemischt da wurde es leicht violett, mit dem Waschpulver wurde es grünlich, mit dem Crème-Reiniger türkis, beim Zitronensaft kräftigem pink, aber beim normalem Wasser blieb es blau. Zum Schluss mischten wir den Saft noch mit Essig da wurde es leicht pink. Damit konnten wir beweisen, dass saure Flüssigkeiten sich rötlich verfärben, seifige hingegen gelb.

Beim nächsten EXPERIMENT ging es darum herauszufinden, was an einer Kerze eigentlich brennt: Wir haben Wachs an eine Kerze gehalten da schmolz der Wachs und tropfte weg. Dann haben wir denn flüssigen Wachs angezündet da brannte er nicht. Danach haben wir ein Stück Docht (Baumwollschnur) angezündet da brannte der Docht sofort. Wir haben Docht in den Wachs getränkt und ihn angezündet er brannte. Anschliessend haben wir denn Kerzenwachsdampf (weisser Rauch) angezündet da brannte es erneut.

Beim dritten EXPERIMENT haben wir in einen Luftballon Backpulver reinrieseln lassen. Nachher haben wir eine Petflasche bis zur Hälfte mit Essig gefüllt. Danach haben wir den Luftballon rauf gestülpt und das Backpulver reinrieseln lassen. Plötzlich blies sich der Luftballon auf. Somit konnten wir nachweisen, dass sich ein Gas namens CO2 bildet. Dies braucht Platz, dehnt sich aus und lässt somit den Ballon aufblasen.

Beim viertem EXPERIMENT: Wir haben zwei Teigbollen einen mit nur Mehl und einen mit Mehl und Backpulver gemacht. Später haben wir in eine Schüssel mit warmem Wasser den Teigbollen mit nur Mehl hineingetan. Er wurde hart und sank. In die Schüssel mit kaltem Wasser haben wir denn anderen Teigbollen hineingetan. Er zerfiel und schwamm oben.

Beim fünften EXPERIMENT haben wir einen Löffel mit Salzwasser über eine Flamme gehalten. Nach einer Weile hat man sehen können, dass das Wasser verdunstet ist. Irgendwann war nur noch das Salz zu sehen. Somit konnten wir das Salz wieder von Wasser trennen. Beim nächsten EXPERIMENT: Haben wir eine Schüssel mit Wasser gefüllt und mit einer Kehle dagegen geschlagen. Da kam das Wasser von aussen nach innen. Das ganze haben wir auch mit Blättern gemacht die vibrierten leicht. Dann haben wir einen Luftballon über ein Glass gespannt und Reiskörner darauf gelegt. Danach haben wir mit dem Tamburin ganz nahe am Glass einen lauten Ton erzeugt da spickten die Reiskörner weg. Anschliessend haben wir das gleiche einfach mit einem leisen Ton gemacht. Da spickten die Reiskörner nicht weg. Wir haben das auch mit einem Lautsprecher gemacht beim lauten Ton hüpften sie wie wild weg. Beim leisen Ton nicht.

Shamina Rohrer