Raupen

Hoi-Du-Tag

Am 18. September 2009 fand im Schulhaus Breite der Hoi-Du-Tag statt. Bei Spiel und Spass lernten sich die Kinder besser kennen.
Der Hoi-du-Tag wurde in ein Morgen- und Nachmittagsprogramm halbiert. Die Kinder sind am Morgen in altersdurchmischte Gruppen eingeteilt worden und haben jeweils drei Posten besucht. Die Schüler konnten bei den Posten beispielsweise jonglieren, zaubern oder künstlerisch tätig sein. Das ganze Programm Stand unter dem Thema Jahrmarkt. Zum Einstieg sangen die Schüler das Lied «Heut ist Markt». Anschliessend erzählte Schulleiter Christof Bicker eine kurze Geschichte zum Thema Jahrmarkt. Der Morgen fand im Schulhaus Breite statt und dauerte drei Lektionen.

Am Nachmittag fand der Kinderflohmarkt bei der Sportanlage Riet statt. Im Gegensatz zum Morgen durften die Eltern am Flohmarkt nicht teilnehmen. Da die Kinder beim Handeln, Tauschen, Kaufen und Verkaufen freie Hand haben sollten. Der Flohmarkt war von Kindern für Kinder. Für den Nachmittag bildeten die Schüler Zweiergruppen im Voraus. Jede Gruppe musste einen Teppich als Verkaufsfläche mitbringen. Einer der beiden Schüler einer Gruppe sollte beim Verkaufsstand bleiben, der andere sollte sich die anderen Stände ansehen und handeln, erzählt Nüesch. Nach einer gewissen Zeit wechselten die Schüler ihre Posten. Der Nachmittag wurde von Bruno Breu an der Drehorgel und Clownin Erika Oehler ergänzt.