Raupen

Aus dem Lager der 4./5. Klasse

Die 4./5. Klasse des Schulhaus Berg verbrachte einige Lagertage im Pfadidörfli in Appenzell. Hier einige Auszüge aus den Tagebüchern der Schülerinnen und Schüler.

Montag, 24. August

Die Reise nach Appenzell war sehr laut und lange. Heute haben wir am „Bächli" gestaut, dann hatten wir einen OL durch das Dorf Appenzell. Danach gingen wir alle in die Badi. Und hatten Spass. Zum Znacht gab es Spaghetti. Es war sehr gut. Nachher mussten wir unsere Ämtlis erledigen.

Dienstag, 25. August

Wir wanderten nach Gontenbad und besuchten die GOBA-Fabrik. Dann fuhren wir nach Jakobsbad, gingen da Rodeln und auf dem Barfussweg zurück nach Appenzell. Hier in Appenzell bekamen wir noch ein Eis, danach hatten wir noch Zeit fürs Duschen und Karten kaufen.

Mittwoch, 26. August

Wir sind heute mit dem Appenzellerbähnchen nach Wasserauen gefahren. Dort schwebten wir mit der Seilbahn zur Ebenalp. Jetzt geht es durch ehemalige Bärenhöhlen zum Wildkirchli. Von dort marschierten wir steil hinunter zum Seealpsee. Das Picknick war sehr gut. Nachher sind wir nach Appenzell gelaufen. Uns taten die Füsse sehr sehr weh.

Donnerstag, 27. August

Wir haben am Morgen gepackt und geputzt. Danach sind wir nach Weissbad gelaufen und wir durften drot bei der Käserei zuschauen. Als es fertig war gingen wir an die Sitter baden. Das Wasser war sehr kalt, aber das war uns egal. Nach einer Stunde sind wir heimwärts mit dem Zug.