Raupen

Autorenlesungen

Sämtliche Klassen der Primarschule Balgach kamen in den Genuss von Autorenlesungen. Werner Egli, Doris Lecher und Martin Klein brachten den Berufsalltag des Autors näher.
Mit dem jährlichen kantonalen Angebot der Autorenlesungen in den Schulen, wird versucht, den Kindern das Lesen auf einem anderen Weg schmackhaft zu machen. Leseförderung als Weg zur guten Sprache wird in Balgach schon immer gross geschrieben. So erstaunt es nicht, dass jedem Kind der Primarschule ein Jahresabo der innovativen Gemeindebibliothek zur Verfügung steht. Innovativ nicht zuletzt deshalb, weil zu den jeweiligen Autoren, die die Schule besuchen jeweils unzählige Bücher und Bilderbücher kurzfristig angeschafft werden. So haben die Kinder bereits im Vornerein einen kleinen Vorgeschmack auf das, was sie erwarten wird bekommen.

In allen 14 Primarklassen der Schule Balgach besuchten auch dieses Jahr wieder traditionsgemäss Autorinnen und Autoren das Klassenzimmer und versuchten nebst dem Vorlesen der eigenen Geschichten und Bücher auch aus dem Berufsalltag als Autor zu erzählen und auf die unzähligen Fragen der Kinder einzugehen.

In der 1. und 2. Klasse war dies Doris Lecher, die mit ihren selber illustrierten Bilderbüchern schnell den Zugang zu den Kindern fand. Martin Klein bei den 3. und 4. Klässlern, sowie Werner J. Egli bei den grössten Kindern rundeten das Angebot ab.